header_aktuelles.jpg

header_aktuelles.jpg

  1. Image 1

Stoffstrommanagement -  die Wege der Entsorgung

Stoffstrommanagement_Abbruch-Liegl.jpg

Künstliche Mineralfasern (KMF) finden als Dämmmaterial, in Textilien, also Verstärkung von Kunststoffen und als Lichtleitfasern Verwendung.

KMF -  Künstliche Mineralfasern Informationen und Verhaltensmaßregeln (PDF)

RC – Ein Leitfaden (PDF)

 

 

 

 


 

Parklifte - eine neue Option im innerstädtischen Umfeld

Die Parkliftgrube - direkt an der Grundstücksgrenze

Parklifte

Beim Neubau eines Mehrfamilienhauses sind die entsprechenden Tiefgaragenstellplätze nachzuweisen. Das Umfeld ist sensibel, die Grundstückspreise extrem hoch und – entscheidend – der Platz ist zu wenig


weiterlesen >>

 


 

Styropor - der universelle Dämmstoff? Teil II

Wieder Neues vom Dämmstoffwahnsinn - August 2017

weiterlesen Styropor Teil 2

Die Verordnung über die Getrenntsammlung und Überwachung von nicht gefährlichen Abfällen mit persistenten organischen Schadstoffen
POP-Abfall-Überwachungsverordnung
POP-Abfall-UberwV

weiterlesen >>

 

 

 

 


 

hexabromcyclododecan_hbcd.jpg

Styropor  - der universelle Dämmstoff?

Neues aus der Kreislaufwirtschaft

Am 16.12.2016 hat der Bundesrat die aktuelle POP-Verordnung EG Nr. 850/ 2004 in Deutschland für 1 Jahr außer Kraft gesetzt.
Mit diesem Moratorium soll den Entsorgern und ihren Kontrollbehörden die Möglichkeit gegeben werden die Vorgaben der POP Verordnung umzusetzen; namentlich die (öffentlichen) Müllverbrennungsanlagen nach-zu-genehmigen.

Was ist HBCD
Hexabromcyclododecan - umgangssprachlich Brom - ist ein Flammschutzhemmer der seit Jahren Dämmstoffen aus Polystyrol beigemischt wird.

Warum wird es verwendet
Die massiven Schwelbrände von mit Styropor gedämmten Fassaden (WDVS) hat zu dieser Maßnahme geführt, dabei hat man jedoch „vergessen“, dass Brom als Flammschutzhemmer z.B. in Leiterplatinen und Gehäusen von Kommunikationsgeräten (Radio, TV, Computer…..) schon seit langem aufgrund seiner erbgutschädigenden Eigenschaften verboten ist.

Status Quo
Ist damit jetzt zumindest vorübergehend wieder alles in Ordnung? Fast – nur die verdoppelten Entsorgungspreise für styroporhaltige Abfälle ab 2017 erinnern uns alle täglich an diese Fehlleistung. Und dabei wird nicht zwischen HBCD-haltigem und HBCD-freiem Material unterschieden; zumindest hinsichtlich der Entsorgungswege und der Entsorgungspreise.

Zukunft
Der 1. Januar 2018 kommt. Und dann sind die alten HBCD-haltigen Dämmstoffe (Styropor, Perimeter…..) wieder  - immer noch?  - ein gefährlicher Abfall. Und die vorhandene Menge in all den WDVS Systemen und Estrichdämmungen wird in der aktuellen Schaffensperiode nur unwesentlich kleiner werden. Der Problemstoff bleibt und mit ihm die Probleme. Wir sind jedoch sicher, dass die Dämmstoffhersteller und Ihre Lobby auch dieses Problem „lösen“ werden.


Infoblatt des Umweltbundesamt (PDF)

Verordnungsentwurf des Bundesrates (PDF)

 


Der Himmel ist einem nicht immer wohlgesonnen ...

aktuelles-kamin04.jpg

September 2016

Demontage eines 35 to Stahlkamins

3 Monate Vorbereitung und dann doch keine guten Bilder für die Website

Ein Arbeitsbericht

Im April  2016 haben wir den Wettbewerb zur Demontage eines alten 3 zügigen Heizkamins auf dem Helmholtz Gelände in München gewonnen. Unser technisches Konzept hat überzeugt.

Mehr Informationen >